BEBAUUNGSPLAN “NÖRDLICH SCHWEDENWEG” (RODENSTOCKGELÄNDE) IN EBERSBERG

Auf dem Gelände der ehemaligen Rodenstock-Fabrik wurde eine verdichtete Wohnbebauung geplant. Von dem nördlich gelegenen S-Bahnhof wurde in abgestufter Gebäudehöhe ein Übergang vom innerstädtischen Bereich zu den angrenzenden Wohngebieten geschaffen.

Auftraggeber: Stadt Ebersberg
1999-2000


zurück